AGB  

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gegen­stand der nach­fol­gen­den all­ge­mein­en Ge­schäfts­be­ding­ungen ist zum einen die ge­werb­liche Zimmer­ver­miet­ungs­leis­tung der Ver­miet­erin, Hannelore Kampitz, so­wie die all­ge­meinen Ge­schäfts­be­ding­ungen der je­weil­igen Leistungserbringerin, nach­fol­gend Dame. Den jeweiligen Leistungsempfänger dür­fen wir als Gast be­zeich­nen.

Davon unberührt bleiben gesetzliche Bestimmungen.

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen zwischen der Vermieterin und der Dame

1. Vertrag mit der Vermieterin

Die Ver­miet­er­in über­lässt gegen Ent­gelt Räum­lich­keiten an die Dame im Rahmen eines Miet­ver­trages. Im gesonderten Auf­trag der Da­men be­ant­wortet die Vermieterin oder von ihr beauftrage Mit­ar­beiter­innen An­fragen von Gästen, empfängt und verabschiedet diese und führt Gesundheitskontrollen (Fieber messen, Kontrolle des Impfnachweises etc.) durch, so dies erforderlich ist.

Die gegen­über dem Gast zu er­bringende kor­rekte Leistung durch die Dame ist nicht Be­stand­teil des Miet­ver­trages mit der Ver­mieterin.

Die Aus­ge­staltung der sex­uellen Dienst­leistungen sowie die Preise dafür wird aus­schließ­lich zwischen der Dame und dem Gast in eigener Ver­ant­wort­ung fest­gelegt.

2. Bildliche und textliche Darstellung der Leistungen der Damen durch die Vermieterin

Die Dame kann die Vermieterin gesondert mit der Einstellung von Bildern und / oder Texten auf der Homepage www.nixenkuss.de beauftragen.

Die Bilder stammen von der Dame. Der Text stammt entweder von der Dame selber oder beruht inhaltlich auf ihren Angaben der Vermieterin oder einer ihrer Mitarbeiterin gegenüber.

Die Vermieterin übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben oder Übereinstimmung der Bilder mit der Dame. Urheberrechte der Dame bleiben unberührt.

3. Zahlung

Für die Zimmer­über­lassung wird kein ge­son­der­tes Ent­gelt an den Gast be­rech­net. Die je­weil­igen Lei­stungen wer­den zwischen dem Gast und der Dame direkt vereinbart und ab­ge­rechnet.

4. Gerichtsstand

Gerichts­stand ist, soweit zulässig, Augs­burg.

II. All­ge­meine Ge­schäfts­be­dingungen der Dame

1. Art und Umfang der Lei­stungen der Dame

Art und Umfang der von der Dame ge­gen­über dem Gast ge­schuldeten ver­trag­lichen Lei­stungen wer­den in eigener Ver­ant­wortung zwischen diesen fest­gelegt. Im Übrigen gelten die all­ge­meinen Ge­schäfts­be­dingungen.

2. Leistung der Vermieterin

Zwischen der Ver­miet­erin und dem Gast wird kein Vertragsverhältnis be­grün­det. Soweit die Ver­miet­erin oder eine von der Ver­miet­erin be­auf­tra­gte Per­son Lei­stungen gegen­über dem Gast er­bringt, so han­delt diese aus­schließ­lich im Auf­trag der Dame.

3. Entgelt

Das je­weil­ige Ent­gelt, wel­ches der Gast der Dame zu za­hlen hat, be­zieht sich aus­schließ­lich auf die von der Dame zu er­bring­enden Lei­stungen.

4. Gerichtsstand

Gerichts­stand ist, soweit zulässig, Augs­burg.